AUGUST 2015

Karmapa in Deutschland: 7500 Teilnehmer bei Abschlussveranstaltung am 9. August

International Summercourse, Immenstadt | 1. bis 9. August 2015

7500 Teilnehmer aus über 40 Ländern besuchen die Abschlussveranstaltung mit Karmapa - ein historischer Moment in der Geschichte der Karma Kagyü Linie

 Bilder vom Event


JUNI 2014

Abschied von Kunzig Shamar Rinpoche in Renchen-Ulm

Abschiedszeremonie für Kunzig Shamar Rinpoche | 14. Juni 2014

Abschiedszeremonie für Kunzig Shamar Rinpoche - S.H. der 17. Karmapa geleitet Kunzig Shamar Rinpoche zurück nach Asien

Mehrere tausend Buddhisten aus aller Welt trafen sich in Renchen-Ulm, um Seiner Heiligkeit dem 14. Kunzig Shamar Rinpoche die letzte Ehre zu erweisen.

Shamar Rinpoche war am 11. Juni im Alter von 62 Jahren gestorben. Shamar Rinpoche war, nach Karmapa Thaye Dorje, der ranghöchste Lehrer der Karma-Kagyü-Tradition und einer der bedeutendsten und einflussreichsten Repräsentanten des tibetischen Buddhismus.

Seine Heiligkeit der 17. Karmapa Thaye Dorje leitete die Abschiedszeremonie für seinen Lehrer und überführte Shamarpa von Renchen-Ulm nach Nepal.

 www.karmapa.org
 www.bodhipath-renchen-ulm.de

2000 - 2012

Im Jahr 2000 begrüßen 6.000 Buddhisten das erste Mal den 17. Karmapa in Deutschland

Karmapas Deutschland-Besuche | seit 2000

Im Januar 2000 besucht der 17. Karmapa das erste Mal Europa. Mehr als 6.000 Menschen sind dabei, als er in Düsseldorf feierlich empfangen wird. Begleitet wird Karmapa von Lopön Tsechu Rinpoche, Schlüsselfigur für den Buddhismus in Nepal und Wegbegleiter des 16. Gyalwa Karmapa Rangjung Rigpe Dorje. Mit seinem Besuch in Deutschland folgt Karmapa einer Einladung des Buddhistischen Dachverbands Diamantweg. Karmapa in Europa Video: Der 17. Karmapa besucht Deutschland im Januar 2000 Video 2. Januar 2000, Düsseldorf: Lama Ole Nydahl begrüßt den 17. Karmapa im Namen des Buddhistischen Dachverbands Diamantweg. Festakt in Hamburg mit dem 17. Karmapa 11. Juni 2004, Hamburg: Festakt "25 Jahre Buddhistisches Zentrum Hamburg" mit dem 17. Karmapa, Hannah und Lama Ole Nydahl, dem Vorstand der Deutschen Buddhistischen Union Hans Erich Frey, Pastor Brandi und Bischöfin Maria Jepsen. Veranstaltung in den ETV Hallen Hamburg 13. Juni 2004, Hamburg: Der 17. Karmapa gibt in den Hamburger ETV Hallen eine Einweihung. Sommerkurs in Kassel 2004 31. Juli 2004, Kassel: Der 17. Karmapa und Lama Ole Nydahl beim Sommerkurs des Buddhistischen Dachverbands Diamantweg in Immenhausen, Kassel. Presseartikel 2004, Kassel: Die regionale Presse berichtet über den Besuch des 17. Karmapa in Deutschland. Sommerkurs in Kassel Juli 2004, Kassel: Der 17. Karmapa gibt Einweihungen auf den "Buddha des grenzelosen Lichts", Karma-Pakshi und Chrenzig beim Sommerkurs des Buddhistischen Dachverbands Diamantweg e.V. in Immenhausen, Kassel. 2004, Mannheim: Einweihung auf den Buddha-Aspekt "Weiße Tara" im Congress Center Rosengarten. 2007, Hamburg: Der 17. Karmapa besucht zum dritten Mal das Buddhistische Zentrum Hamburg. 2008, Weilheim-Remetschwiel: Der 17. Karmapa segnet den Altar des Buddhistischen Zentrums Karma Gyurme Ling in Remetschwiel. 2012, Renchen-Um: Eine Schulklasse ist zu Besuch im Buddhistischen Zentrum Bodhi Path in Renchen-Ulm. Der 17. Karmapa gibt eine Einführung in den Buddhismus. 2012, Immenstadt: Internationaler Sommerkurs im "Europe Center". 2012, Appenweiler: Der 17. Karmapa lehrt in der Schwarzwaldhalle in Appenweiler und segnet die Besucher. 2012, Immenstadt: Mehrere Tausend Buddhisten treffen sich regelmäßig im "Europe Center" in Immenstadt um vom 17. Karmapa buddhistische Erklärungen zu erhalten. 2012, Immenstadt: Internationaler Sommerkurs im Europe Center in Immenstadt

Im Januar 2000 besucht Thaye Dorje, S.H. der 17. Gyalwa Karmapa, das erste Mal Europa. Mehr als 6.000 Menschen sind dabei, als er in Düsseldorf feierlich empfangen wird. Begleitet wird Karmapa von Lopön Tsechu Rinpoche, Schlüsselfigur für den Buddhismus in Nepal und Wegbegleiter des 16. Gyalwa Karmapa Rangjung Rigpe Dorje. Mit seinem Besuch in Deutschland folgt Karmapa einer Einladung des Buddhistischen Dachverbands Diamantweg.

Seit seinem ersten Besuch im Jahr 2000 besucht Karmapa regelmäßig die rund 140 deutschen Gruppen und Meditationszentren, die unter seiner Schirmherrschaft stehen.